Der Evangelische Verwaltungsverband Köln-Rechtsrheinisch ist ein professioneller, evangelischer Verwaltungsdienstleister und Träger der gemeinsamen Verwaltung des Kirchenkreises Köln-Rechtsrheinisch und seiner siebzehn Kirchengemeinden. Das Verbandsgebiet erstreckt sich über das rechtsrheinische Stadtgebiet von Köln, den Rheinisch-Bergischen Kreis und einen Teil des Oberbergischen Kreises. An unserem Sitz in Köln-Buchheim ist zum 01. Juni 2022 eine Stelle als

 

Gemeindesachbearbeiter/in (m/w/d)

 

in Vollzeit unbefristet zu besetzen. Die Gemeindesachbearbeitung umfasst in erster Linie die Betreuung der gemeindlichen Leitungsgremien (Presbyterien) und wird von fünf Mitarbeiterinnen jeweils für mehrere Kirchengemeinden wahrgenommen.

Ihre Aufgaben

  • Sie beraten die Leitungsorgane sowie die Haupt- und Ehrenamtlichen der Kirchengemeinden in rechtlicher und finanzieller Hinsicht.
  • Sie nehmen die Koordinatorenfunktion zwischen den Kirchengemeinden und den Fachabteilungen der Verwaltung wahr.
  • Sie bereiten die Sitzungen der Leitungsorgane gemeinsam mit der oder dem Vorsitzenden vor und stellen die Beschlussvorschläge zusammen.
  • Sie erstellen auf dieser Basis die Einladungen zu den Presbyteriumssitzungen.
  • Sie nehmen beratend an den Sitzungen der Presbyterien teil.
  • Sie führen das Protokoll und geben die Beschlüsse innerhalb der Verwaltung weiter.
  • Sie unterstützen die Kirchengemeinden bei Presbyteriumswahlen.

Ihr Profil

  • Sie haben die zweite kirchliche Verwaltungsausbildung oder eine vergleichbare Ausbildung/ein vergleichbares Studium erfolgreich abgeschlossen.
  • Sie besitzen gründliche Kenntnisse kirchenrechtlicher (z.B. Kirchenordnung, WiVO), und verwaltungsrechtlicher Vorschriften.
  • Idealerweise haben Sie eine mehrjährige Berufserfahrung in der kirchlichen Verwaltung.
  • Sie sind belastbar, engagiert und leistungsbereit.
  • Sie besitzen ein ausgeprägtes Kommunikations- und Organisationsgeschick.
  • Sie sind flexibel und fähig, auch erhöhten Arbeitsanfall selbstständig, gründlich, termingerecht und zielorientiert zu bewältigen.
  • Sie pflegen einen wertschätzenden, lösungsorientierten Umgang sowohl mit den Kirchengemeinden als auch mit den Verwaltungsmitarbeitenden.
  • Sie verfügen über eine systematische, strukturierte und selbstständige Arbeitsweise.
  • Sie sind dazu bereit, Sitzungstermine auch in den Abendstunden wahrzunehmen.
  • Sie identifizieren sich mit den Werten der evangelischen Kirche, achten die evangelische Prägung unserer Verwaltung und wollen an der Erfüllung des kirchlichen Auftrages in Wort und Tat mitwirken.

Wir bieten

  • eine Vergütung nach Entgeltgruppe 10 BAT-KF in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis,
  • die Gewährung einer attraktiven kirchlichen Altersvorsorge (KZVK),
  • eine zusätzliche Jahressonderzahlung nach BAT-KF,
  • die tarifliche Arbeitszeit von 39 Stunden pro Woche mit Gleitzeitmodell,
  • eine interessante, breit gefächerte Tätigkeit,
  • das Arbeitsumfeld einer modernen, mit allen technischen Mitteln gut ausgestatteten und leistungsorientierten Verwaltung,
  • Parkplätze mit E-Auto-Ladesäule,
  • ein Job-Ticket im gesamten Bereich des VRS.

Wir sind eine Verwaltung, in der eine kirchliche Dienstgemeinschaft gelebt wird.

Der Arbeitsplatz liegt in Köln (Nähe Bahnhof Köln-Mülheim) und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen.

Bewerbungen schwerbehinderter bzw. gleichgestellter behinderter Menschen sind erwünscht. Richten Sie Ihre Bewerbung bitte zeitnah per E-Mail an den

Ev. Verwaltungsverband Köln-Rechtsrheinisch, Wuppertaler Str. 21a, 51067 Köln, Frau Albracht-Eckermann, daniela.albracht-eckermann@ekir.de