Der Evangelische Verwaltungsverband Köln-Rechtsrheinisch sucht ab sofort

 

eine/n Verwaltungsfachangestellte/n (m/w/d) für die Kita-Sachbearbeitung  

(Teilzeit oder Vollzeit möglich)

 

Die durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt wahlweise 19,50 Stunden oder 39 Stunden. Das Arbeitsverhältnis ist unbefristet.

Der Evangelische Verwaltungsverband ist Träger der gemeinsamen Verwaltung des Kirchenkreises Köln-Rechtsrheinisch und seiner achtzehn Kirchengemeinden. Die Bereitschaft zur Mitwirkung an der Erfüllung des kirchlichen Auftrages in Wort und Tat und die Achtung der evangelischen Prägung sind die Grundlage und Voraussetzung für die Einstellung.

Unter anderem werden vom Verwaltungsverband sieben gemeindliche Kindertagesstätten und drei Offene Ganztagsschulen sowie drei von Elterninitiativen geführten Kindertagesstätten betreut.

Der Aufgabenbereich umfasst die Verwaltungsaufgaben in Kita-Angelegenheiten einschließlich des Zuschusswesens und der Verwendungsnachweise nach KiBiz und die Verwaltungsaufgaben für die OGS:

  1. Planung und Steuerungsunterstützung, Beratung der Gremien (Finanzkirchmeister, Presbyterien, Vorstände), Beratung der Kita-Leiterinnen und Leiter in Bezug auf Änderungen, gesetzliche Vorgaben, Etat, Personal,
  2. Auswertung der Kita-Belegungen und Planung der Personalstruktur nach KiBiz,
  3. Beantragung von Zuschüssen einschl. Erstellung der Verwendungsnachweise, z.B. Sprachförderung, Integration, Inklusion,
  4. Angelegenheiten der Betriebserlaubnis,
  5. Abrechnung von Betriebskosten der Kitas (KiBiz-Verwendungsnachweise), Erstellen der Monatsmeldungen,
  6. Kalkulation und Abrechnung von Essensgeldern,
  7. Verhandlungen mit Kommunen und sonstigen Zuschussgebern.

Voraussetzungen:

  • umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen in der Kita- und Einrichtungsverwaltung,
  • intensive Kenntnis des neuen KiBiz und gesetzlicher Förderbestimmungen,
  • Bereitschaft zur Einarbeitung in Kita PAUSE,

Wünschenswert sind:

  • idealerweise eine kirchliche Verwaltungsausbildung,
  • Kenntnis kirchenrechtlicher Vorschriften wie z.B. BAT-KF,
  • gutes und sicheres (schriftliches) Ausdrucksvermögen,
  • gute und sichere Anwenderkenntnisse der IT-Standardanwendungen (MS-Office),
  • Teamfähigkeit, Kooperationsfähigkeit, Engagement,
  • ausgeprägtes Kommunikations- und Organisationsgeschick,
  • Flexibilität und Befähigung, auch erhöhten Arbeitsanfall selbstständig, gründlich, termingerecht und zielorientiert zu bewältigen,
  • kunden-/adressatenorientiertes Verhalten, Sozialkompetenz.

 

Wir bieten

  • eine ausbildungs- und leistungsgerechte Vergütung nach dem Tarifgefüge des öffentlichen Dienstes (BAT-KF) in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis,
  • die Gewährung einer attraktiven kirchlichen Altersvorsorge (KZVK),
  • tarifliche Arbeitszeit von wahlweise 19,5 oder 39 Stunden pro Woche mit einem umfangreichen, arbeitnehmerfreundlichen Gleitzeitmodell,
  • Job-Ticket im gesamten Bereich des VRS,
  • eine individuelle Einarbeitung in einem qualifizierten und motivierten Team,
  • eine interessante, breit gefächerte Tätigkeit,
  • das Arbeitsumfeld einer modernen, mit allen technischen Mitteln gut ausgestatteten und leistungsorientierten Verwaltung.

Wir sind eine Verwaltung, in der eine kirchliche Dienstgemeinschaft gelebt wird. Der Arbeitsplatz liegt in Köln (Nähe Bahnhof Köln-Mülheim) und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen.

 

Bewerbungen schwerbehinderter bzw. gleichgestellter behinderter Menschen sind erwünscht.

Richten Sie Ihre Bewerbung bitte bis zum 15.03.2021 per E-Mail an den Geschäftsführer des
Ev. Verwaltungsverbandes Köln-Rechtsrheinisch, Herrn Ebenfeld, Wuppertaler Str. 21a, 51067 Köln, peter.ebenfeld@ekir.de